Informationen und Hinweise - Pflichtangaben - gem. Telemediengesetz (TMG) vom 26. Februar 2007 (BGBl. I S. 179),
in Kraft getreten am 01. März 2007:

Dieser Internetauftritt wird von der Rechtsanwaltssozietät Fochler & Collegen angeboten.

Verantwortlicher:
Marc Fochler


Vertretungsberechtigte Person:
Marc Fochler
Große Horst 37
22337 Hamburg
Bundesrepublik Deutschland
Telefon: 0049 - (0)40 - 303 887 0
Telefax: 0049 - (0)40 - 303 887 77

E-Mail:
email@fochler-collegen.de

Domain:
http://www.fochler-collegen.de

Anschriften:
Die Anschriften der Büros der Rechtsanwälte Fochler & Collegen finden Sie auf dieser Homepage
unter den internen Kanzlei-Links (
Kanzlei Hamburg / Kanzlei Neubrandenburg ).

Zulassungen / Aufsichtsbehörde:
Die in der Kanzlei tätigen Rechtsanwälte sind Mitglieder folgender Rechtsanwaltskammern, die als Aufsichtsbehörde für sie zuständig sind:

Rechtsanwälte in der Kanzlei Hamburg
Hanseatische Rechtsanwaltskammer
Valentinskamp 88 
20355 Hamburg
Bundesrepublik Deutschland
Telefon: 0049 - (0)40 - 357 44 10 
Telefax: 0049 - (0)40 - 357 44 141

Rechtsanwälte in der Kanzlei Neubrandenburg und der Kanzlei Penzlin
Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern
Arsenalstraße 9
19053 Schwerin
Bundesrepublik Deutschland
Telefon: 0049 - (0)385 - 51 19 60 0
Telefax: 0049 - (0)385 - 51 19 60 99

Berufsbezeichnungen/Berufsregeln:
Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte als unabhängiges Organ der Rechtspflege sind berufene Berater und Vertreter in allen Rechtsangelegenheiten. Sie erteilen Rechtsrat und vertreten ihre Mandanten als Verfahrensbevollmächtigte vor Behörden und Gerichten sowie als Verteidiger im Strafverfahren.
Die Berufsbezeichnung Rechtsanwältin bzw. Rechtsanwalt (Bundesrepublik Deutschland) wurde den bezeichneten Mitgliedern der Kanzlei auf Grund bundesdeutscher Rechtsnormen nach bestandener zweiter juristischer Staatsprüfung und einem besonderem Zulassungsverfahren zunächst von dem jeweilig zuständigen Justizministerium durch den Präsidenten des jeweils für ihren Sitz zuständigen Oberlandesgerichts bzw. aufgrund der ab dem 08.09.1998 geänderten Rechtslage von der jeweiligen örtlichen Rechtsanwaltskammer zuerkannt. Sie unterliegen den berufsrechtlichen Bestimmungen der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), dem Gesetz über die Vergütung derer Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (RVG), den Berufs- und Fachanwaltsordnungen der Bundesrechtsanwaltskammer (BORA und FAO).
Die seit dem 01.03.2007 eingeführten neuen Informationspflichten gemäß Telemediengesetz (TMG), vormals § 6 Teledienstgesetz (TDG), gelten auch für diese Anwaltshomepage. Laut Gesetzesbegründung sind Anwälte verpflichtet, auf die berufsrechtlichen Regelungen hinzuweisen. Ausreichend ist ein Link auf eine entsprechende Sammlung im Netz. Die BRAK gestattet ausdrücklich eine Verlinkung auf die Rubrik "Berufsregeln".

  • Berufsordnung (BORA)
  • Fachanwaltsordnung (FAO)
  • Bundesrechtsanwaltsordnung ( BRAO )
  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz(RVG)
  • Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte (BRAGO)
  • Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft

Stand: 09.Dezember  2016